CCE Ziviltechniker GmbH (B): Ziviltechniker FAQ "B"

Druckheader

CCE Ziviltechniker GmbH: Logo

CCE Ziviltechniker GmbHParadeisergasse 12/2
9020 Klagenfurt am Wörthersee

Telefon: +43 463 57404
Telefax: +43 463 57404 99
E-Mail: officeno@spamcce.co.at
Internet: www.cce.co.at

Zweigniederlassung GrazKalchberggasse 8
8010 Graz

Telefon: +43 316 208189

Zweigniederlassung SeiersbergFeldkirchner Straße 111
8055 Seiersberg

Telefon: +43 316 243811

Zweigniederlassung WolfsbergSchießstattgasse 6
9400 Wolfsberg

Telefon: +43 4352 30586

Druckvorschau

Maximieren Minimieren_

Die Vorschauseiten können vom Druck aufgrund individueller Terminaleinstellungen leicht abweichen.

Seite drucken

CCE Ziviltechniker GmbH: Inhalt, Navigation

B

Ziviltechniker

FAQ "B"
Baustellenlogistik

Die Baustellenlogistik umfasst neben Lagerung, Lieferung und Umschlag auch begleitende Informationsflüsse des Zeitmanagements, der richtigen Menge sowie der Qualität der Baustoffe und zählt zum Leistungsspektrum der CCE Ziviltechniker GmbH. Sie teilt sich in die Beschaffungslogistik, die Produktionslogistik und die Entsorgungslogistik.  Die Beschaffungslogistik beinhaltet die Koordination des Baustellenverkehrs, den Einkauf sowie die Anlieferung auf festgelegte Anlieferungsflächen. Die Produktionslogistik regelt über den Baustellenverkehr den Warenfluss in den einzelnen Ebenen, des im Bau befindlichen Gebäudes. Die Hauptaufgabe der Entsorgungslogistik besteht im Abtransport des angefallenen Abfalls. Dabei sollte auf die Produkt- und Materialkreisläufe geachtet werden.

Beschneiungsteich

Ein Beschneiungsteich dient als Wasserspeicher für Beschneiungsanlagen. Mit Hilfe von Pumpen, Kompressoren und Schneekanonen kann dadurch künstlich Schnee erzeugt werden. Zumeist werden diese Gewässer künstlich angelegt und bedürfen eine genaue Konzeption, Planung und Überwachung. Die Durchführung einer Flutwellenabschätzung sowie die Darstellung der Gefährdungspotenziale sollten dabei berücksichtigt werden. Sämtliche Leistungen können von den qualifizierten MitarbeiterInnen der CCE Ziviltechniker GmbH erbracht werden.

Quelle: WIKIMEDIA FOUNDATION INC. (2017): Wikipedia, Schneekanone. Stand: 19.07.2017.

Bestandsaufnahme

Unter der Bestandsaufnahme wird die listenmäßige Erfassung der vorhandenen Bestände, wie sie auch von der CCE Ziviltechniker GmbH durchgeführt wird, verstanden. Sie wird am Beginn eines jeden Projektes vorgenommen und dient als Grundlage der darauf beruhenden Planung. Die Vermessung ist ein Teil der Bestandsaufnahme.

Quelle: BIBLIOGRAPHISCHES INSTITUT GMBH (2017): Duden, Bestandsaufnahme. Stand: 19.07.2017.

Beweissicherung

Die Beweissicherung dient der Dokumentation von Gebäudezuständen, um die Ursächlichkeit auftretender Mängel feststellen zu können. Durch das Erfassen der Zustände können auch Mängel zugeordnet werden, die im weiteren Baufortschritt verdeckt werden könnten. Es lässt sich daher ergründen, ob ein Fehler bereits vor Baubeginn bestand, oder erst durch die Bautätigkeit hervorgerufen wurde. Auch die CCE Ziviltechniker GmbH bietet Beweissicherungen im Zuge eines Bauvorhabens an.

Quelle: CHRISTIANSEN, N. (n.b.): Beweissicherung (Digitale Prophylaktische Bautenzustands-Dokumentation). Stand: 19.07.2017.

Bewilligungsverfahren

Grundsätzlich unterscheidet man in Österreich zwischen geringfügigen bzw. bewilligungsfreien, anzeigepflichtigen und bewilligungspflichtigen Bauvorhaben. Zu den bewilligungspflichtigen Bauvorhaben zählen beispielsweise Wohnhäuser, Bürogebäude, Industriebetriebe aber auch Zubauten und größere Umbauten. Je nach Bauvorhaben kann es zu einer Bauverhandlung kommen, in der die NachbarInnen ihre Rechte und Interessen geltend machen können. Sind anschließend sämtliche Voraussetzungen erfüllt, wird die Baubewilligung schriftlich erteilt.  Da das Baurecht in die Kompetenz der Bundesländer fällt, gibt es neun unterschiedliche Bauordnungen, dementsprechend weichen auch die Bewilligungsverfahren voneinander ab. Zu den erforderlichen Unterlagen zählen Baupläne, schriftliche Baubeschreibungen, Nachweise des Grundeigentums, statische Berechnungen, Energieausweise etc. Die Erstellung der notwendigen Dokumente und Planunterlagen für eine Bewilligung fallen in das Leistungsspektrum der CCE Ziviltechniker GmbH.

Quelle: BUNDESKANZLERAMT (2017): Bauverfahren – Baubewilligung. Stand: 19.07.2017.

Bodengutachten

Bodengutachten werden erstellt, um die gegebenen Verhältnisse des Baugrunds zu erkunden und dadurch die Eignung der Fläche festzustellen. Im Zuge einer Bodengrunderkundung kann das routinierte Fachpersonal der CCE Ziviltechniker GmbH klären, welche Bodenschichten zu erwarten sind, welche Tragfähigkeit der Baugrund bietet und wie die Bauwerke darauf gegründet werden können. Baugrundgutachten werden in der Regel vor der Planung und Ausführung eines Bauvorhabens erstellt.

Quelle: INGGEO BAUGRUND INGENIEURBÜRO (n.b.): Die Notwendigkeit einer Baugrunduntersuchung. Stand: 19.07.2017.

Bauphysik

Unter der Bauphysik versteht man die Anwendung der Physik auf Bauwerke. Sie beschäftigt sich mit den Themenfeldern Wärme, Schall, Feuchtigkeit und Luft, bezogen auf die Gebäudetechnik. Auch der Brandschutz lässt sich aufgrund der engen Verknüpfungen zum Schall- und Wärmeschutz der Bauphysik zuordnen. Zu den typischen Bereichen der Bauphysik zählt der winterliche und sommerliche Wärmeschutz, die thermische Ergonomie, der Feuchte- und Regenschutz sowie die Bau- und Raumakustik. Die CCE Ziviltechniker GmbH untersucht Fragen zum Thema Bauphysik und erstellt mit Hilfe seiner erfahrenen MitarbeiterInnen kreative Lösungen für jede Problemstellung.

Quelle: BAUNETZ MEDIA GMBH (n.b.): Aufgaben der Bauphysik. Stand: 10.08.2017.